Was bedeutet digitale Transformation im Asset Management?


Im Asset Management gehören zur gesamten Wertschöpfungskette immer folgende Teilnehmer: Der Asset Manager, der Vertrieb und der Investor. Demnach muss der Anspruch im Asset Management sein, die Interaktionen zwischen all diesen Teilnehmern zu überblicken. Wird der Kunde nur als der Investor definiert, verliert die KAG oft einen der wichtigsten Faktoren: Den Blick auf den, i. d. R. externen, Vertrieb. Es benötigt also eine Übersicht darüber, mit welchem Vertriebsarm und mit welchem einzelnen Vertriebspartner welches Geschäft gemacht wird.

Alle Marktteilnehmer auf einer einzigen digitalen Plattform

Das Ziel muss die Digitalisierung des Verhältnisses zwischen allen drei Marktteilnehmern sein. Dabei ist die Nutzung einer cloudbasierten Plattformlösung essenziell: Im Gegensatz zu Insellösungen ermöglicht sie eine Übersicht über alle Prozesse und bietet alle Vorteile der Cloud, wie z.B. Standort- und Endgeräteunabhängigkeit sowie „Rund um die Uhr“-Verfügbarkeit.

Branchen-Know-How des Technologie-Partners entscheidet über den Erfolg


Neben der technischen Expertise ist bei der Auswahl des strategischen Partners ein Faktor ausschlaggebend: Prozess-Know-How im Asset Management. Schließlich kann das Potenzial der Plattform nur ausgeschöpft werden, wenn vorhandene Prozesse konsequent optimiert werden. Dabei sind Finanzbranchen-Anforderungen, wie z.B. MiFID, WpHG, KYC, genauso zu beachten wie die aktuellen Marktanforderungen, wie z.B. Online-Zugriff für Kunden und Partner oder Multichannel.

Angepasste Projektmethodik für eine optimale Einführung

Onivation hat eine Scrum-basierte Projektmethodik entwickelt, welche auf die Besonderheiten einer Plattformeinführung angepasst ist. Man arbeitet die einzelnen Themen in 2-4 Wochen lang dauernden Sprints aus und kann dann bereits abgeschlossene Themenblöcke zur Verfügung stellen. So beginnt man z.B. typischerweise mit Unternehmen (Kunden & Partner) und deren Kontakten. Anschließend werden die zu erfassenden Aktivitäten (E-Mails, Telefonate, Protokolle) behandelt und umgesetzt, dann die Fonds & Assets usw. Ist jeweils ein Block abgeschlossen, steht die Funktionalität zur Verfügung und kann – in der Regel zunächst für Tests, Schulung und Abnahmen – genutzt werden, bis die Lösung dann mit derselben Funktionalität samt produktiven Daten live geht.

Agile Projektmethode

Wir arbeiten in agilen Projekten und holen alle Beteiligten im Projekt regelmäßig ab. So wird eine Entwicklung "vorbei am Ziel" vermieden.

Branchen-Know-How

Unseren Gründer und Geschäftsführer verbindet eine über 20-jährige Historie im Finanzumfeld. Als langjähriger Direktor bei der DWS und DeAM hat er all seine Expertise in das Team und Projekte von Onivation eingebracht und steht auch heute noch als aktiver Berater zur Seite.

Technische Expertise

Wir sind einer der langjährigsten Salesforce-Implementierungspartner in Deutschland und spezialisiert auf die Finanzbranche.

Unverbindliche Erstberatung vereinbaren

Wir zeigen Ihnen gerne, wie die digitale Transformation Ihres Unternehmens aussehen kann.

Adrian Casanova - Vertrieb - Onivation - Salesforce

Adrian Casanova

Director Sales


  • 069 3640 470 272