Gelebte Nachhaltigkeit: Zero Waste Workshop und Müllsammelaktion am Main – „Friday for Future“ bei Onivation


Alle reden über Klimawandel und Umweltverschmutzung, meist gefolgt von Symbolpolitik und Demonstrationen. Da dies nicht ausreicht, um unsere Erde vom täglich anfallenden Plastikmüll zu befreien, haben wir uns dazu entschlossen das Thema ganz praktisch anzugehen. Als junges Unternehmen sind auch wir uns unserer Verantwortung bewusst und haben im Rahmen unseres Onivation Day Teamevents ein Workshop zum Thema „Zero Waste – Ein Leben ohne Verpackungsmüll“ organisiert. Dabei haben wir es allerdings nicht belassen: Trotz des nasskühlen Herbstwetters haben wir in mühevoller Handarbeit das Mainufer…

Weiterlesen

5 fatale Fehler bei der Auswahl des Salesforce Partners


Wer sich mit dem Thema Digitalisierung auseinandersetzt, der kommt kaum an den Cloud-Lösungen von Salesforce vorbei - dem Weltmarktführer für Customer-Relationship-Management-Software, kurz CRM. Denn im Gegensatz zu den meisten Konkurrenzprodukten bietet Salesforce eine vollwertige Plattform für zahlreiche Funktionen und Anwendungen: Von Standard-Prozessen wie Sales und Service, über automatisierte Email-Customer-Journeys mit Salesforce Marketing Cloud bis hin zum Einsatz von Zukunftstechnologien wie Big-Data-Analyse mithilfe künstlicher Intelligenz (KI) via Salesforce Einstein Analytics. Das…

Weiterlesen

Onivation on top of Europe: Roman Hoffmann auf dem Elbrus


Gründer und Geschäftsführer Roman Hoffmann im Interview über Bergsteigen, körperliche Fitness und Work-Sport-Balance bei Onivation. Roman, vor einigen Wochen bist Du auf dem mit 5642 Metern höchsten Berg Europas, dem Elbrus im Kaukasus, gestanden. Wie kann man solche Höchstleistungen mit dem Alltag der Geschäftsführung eines Mittelständlers in Einklang bringen? Roman Hoffmann: Das Bergsteigen ist seit langer Zeit eines meiner Hobbys. So waren vor dem Elbrus u.a. der Mont Blanc oder auch der Kilimanjaro - mit 5895 m der höchste bis jetzt - an der Reihe. Neben einer ausreichenden…

Weiterlesen

Hackerangriff auf Juwelier Wempe – Wie sich der Mittelstand schützen kann


Der Erpressungsfall des Hamburger Juweliers zeigt wie leicht IT-Systeme im deutschen Mittelstand gehackt werden können und wie wenig sich insbesondere der Mittelstand vor solchen Angriffen, sog. „Cyber-Attacken“, schützt. Dabei kann eine Lösung sehr einfach sein. Das Problem vieler deutschen Mittelständler ist, dass sie nicht recht wissen, wie sie sich von den permanent gemeldeten „Cyber-Attacken“ mit teilweise ruinösen Folgen schützen sollen. Da werden von Kriminellen scheinbar mühelos sämtliche hausinternen IT-Schutz-Mechanismen umgangen und die eigenen, teilweise lebensnotwendigen, Daten…

Weiterlesen

Digitalisierung im Asset Management


Es gibt sicherlich kaum ein Unternehmen, das nicht von sich behaupten würde, es hätte „Digitalisierung“ ganz oben auf seiner Prioritätsliste stehen. Die wichtigste Frage, die sich jedoch ein Unternehmen zunächst stellen muss ist: „Was verstehen wir unter „Digitalisierung“? Während die einen die Ablösung des Faxgeräts durch E-Mail mit eingescanntem Anhang bereits als „digital“ bezeichnen, sind -in der Regel kleinere- Unternehmen innovativer unterwegs und machen sich um wirkliche Automatisierung verdient. Daher ist die grundsätzliche Antwort auf die Frage nicht ausschließlich in Verwendung…

Weiterlesen